Die 11. Schwangerschaftswoche

DAS BABY

Die CRL (Kopf-Rumpf-Länge ) beträgt 40-50mm, ca. 6-8 gr. Die Organe fahren mit der Entwicklung fort. Die Nieren produzieren Urin, das Urin wird in die Amnios Flüssigkeit entleert. Die Übersiedlung der Därme in die Bauchhöhle ist ungefähr in der 12. Woche beendet.

Die äußeren Geschlechtsorgane haben sich geformt, aber man muss noch etwas warten, um das Geschlecht genau feststellen zu können. Die Finger und Zehen beginnen sich zu trennen. Die inneren Organe beginnen, ihre Funktionen wahrzunehmen. Die ist die Woche mit der schnellsten Entwicklung. Der äußere Ohrkanal und das Trommelfell entwickeln sich in dieser Woche. Der Hörsinn ist allerdings erst in der 24. Woche fertig entwickelt. Die an den Darmwänden befindlichen Muskeln beginnen mit den Konvulsionen für die Verdauung. Die Haare, Nägel, Augenlider fangen mit ihrer Entwicklung an. Die Iris (die Schicht, die den Augen ihre Farbe gibt) ist jetzt entwickelt. Die Nackentransparenzmessung wird während der 11.-14. Woche durchgeführt.

DIE MUTTER

Die Uterus vergrößert sich weiter und befindet sich immer noch innerhalb des Pelvis. Mit dem Nachlassen der Übelkeit beginnt die Gewichtszunahme. Mit der Bedingung, sich zwischendurch öfters zu erholen und nicht zu übertreiben, werden Spaziergänge empfohlen. Abhängig von den hormonalen Änderungen und der erhöhten Durchblutung im Körper kann es zu Hautveränderungen, vermehrter Behaarung, vermehrten Pickeln kommen. Die Haare und Nägel können geschwächt werden. Zahn- und Zahnfleischprobleme können auftreten. Falls Fußkrämpfe auftreten, empfehlen sich Massagen mit warmen Tüchern, man sollte die Füße hochlegen und somit die Krämpfe mindern, auch empfehlen sich Nahrungsmittel wie Aprikosen, Bananen, Pfirsiche, die reich an Kalium sind. Bei Hüften- und Lendenschmerzen sollte man in geeigneter Position liegen, flache Schuhe tragen und sich öfters ausruhen und falls nötig Paracetamol einnehmen. Verstopfungen und Magenprobleme können auftreten. Es kann zu einem leicht kremigen, geruchlosen Ausfluss kommen. Um die Hüftenschmerzen zu lindern, können Sie Stützkissen verwenden, wenn Sie sich hinsetzen. Falls Sie sich bücken müssen, ist es besser, die Knie zu knicken und sich nach vorne zu beugen.