Die 14. Schwangerschaftswoche

DAS BABY

Die Größe ist jetzt 8-10 cm, das Gewicht ca. 50 gr. Die wichtigste Eigenschaft ist, dass sich die eigenen Fingerabdrücke bilden. Es ist innerhalb der Amnios Flüssigkeit, die sich aller drei Stunden einmal erneuert, sehr beweglich. Die Haut ist dünn.

Lanugo genannte sehr dünne Haare bedecken seinen Körper. Bei Jungen beginnt sich die Prostatadrüse zu entwickeln. Bei Mädchen positionieren sich die Eierstöcke innerhalb der Bauchhöhle. Der Saugreflex entwickelt sich, es beginnt, am Daumen zu saugen. Die Knochen erhärten sich. Die Schilddrüse beginnt mit der Hormonausschüttung.

DIE MUTTER

Die Veränderungen der Brüste gehen weiter, bei einigen Schwangeren kann aus den Brustwarzen eine "Colostrum" genannte Flüssigkeit austreten. Durch das Wachsen der Brüste entsteht Spannung, durch die Spannung können Dehnungsstreifen entstehen. Sie können dafür die von Ihrem Arzt empfohlenen Präparate benutzen. Die Brustwarze und das Umfeld werden dunkler. Kopfschmerzen und Magenbeschwerden werden weiterhin beobachtet. Die Cremes gegen Dehnungsstreifen können je nach Struktur der Haut manchmal nicht wirksam sein. Der Bauch wird jetzt größer. Manche Schwangere sagen, dass sie die Bewegungen des Babys spüren, doch dies sind eigentlich Darmbewegungen. Abhängig vom Hormon Progesteron kann der Blutdruck sinken, es empfiehlt sich dann, salzreich zu essen. Abhängig vom Hormon Progesteron kann es zu verringerten Darmperistaltiken kommen, dadurch kann durch den mechanischen Druck des Uterus Verstopfung entstehen. Es empfiehlt sich, faserreiche Nahrung und viel Wasser aufzunehmen.