Genitale Warzen

Das HPV-Menschenwarzenvirus ist eine erheblich ansteckende, verbreitete und keine Zeichen angebendes Virus. Die Warzen im genitalen Gebiet können manchmal zu Krebs führen. Auf der Welt hat von allen 10 Personen mindestens eine HPV. Auch wenn am haeufigsten die Ansteckung mit der Geschlechtsverkehr möglich ist, kannschon ein Hautkontakt für die Ansteckung ausreichend sein. Das HPV gibt im allgemeinen keine Zeichen. Sie und ihr Ehemann können nicht merken, dass sie HPV haben. Bei den meisten Frauen reinigt sich die HPV Infektion von sich selbst. Bei einigen kann es nicht gereingt werden und es kommt vor Krebs zu Laesionen, Krebse und zu genitale Warzen. Jedes Jahr wird bei 40 Millionen Frauen Laesionen vor Krebs, die wegen dem HPV hervorgekommen sind, beobachtet, da es zu Gebaermuttermundkrebs führt, kommt alle 2 Minuten ein Frau ums Leben. Ausserdem ist es die Ursache für vaginale Krebse 65%, für Vulva Krebse 42 %, für Anüs Krebse 95 %.

Im genitalen Gebiet können Laesionen zustandekommen, die weis-rosa farbik, leicht wulstig sind, wie Blumenkohl ausschauen. Auch wenn bei dessen Behandlung Verbrennung, Einfrierung und Abschneidung durchgeführt wird und medizinische Medikamente vergeben werden, können diese erneut auftreten und sich sehr schnell verbreiten. Sobald Sie die Laesionen gesehen haben, müssen Sie unverzüglich mit ihrem Arzt Kontakt aufnehmen.

Zum Schutz von der HPV Infektion empfehlen wir Impfung. Es sind 2 Arten Impfungen vorhanden:

Genital Siğil4'er Impfung (Kuadrivalan ):

Es wird zur Vermeidung der Krankheiten, die von den Arten 6-11-16-18 abhaengig sind, verwendet. Diese sind wie folgt:

  • Gebaermuttermundkrebs
  • Vulva Krebs
  • Vaginale Krebs
  • Genitale Warzen
  • Vor der jeweiligen Krebs zustandegekommene Entwicklungen (CIN Phase 1-2-3; VİN Phase 2-3 ; VAIN Phase 2-3 )

2'er Impfung (Bivalan ) :

Es wird zur Vermeidung der Krankheiten, die von den Arten 16-18 abhaengig sind, verwendet. Diese sind wie folgt:

  • Gebaermuttermundkrebs
  • Entwicklungen vor der jeweiligen Krebs (CIN Phase 2-3 )

Diese Impfungen können zwischen den Jahren 9-45 mit Beratung ihres Arztes durchgefüht werden. Es muss jedes Jahr regelmaessig eine Pap-Smear durchgeführt werden. Die Impung wird als 3 Dosis in auf den Arm mit eine besondere Spritze, schmerzlos gemacht. Anfangsdosis ist 2 Monate – es wird im 6. Monat gemacht und somit abgeschlossen. Wenn Sie nach der 2. Dosis schwanger werden, so wird nach der Geburt die 3. Dosis gemacht und die Impfungen werden abgeschlossen. Es kann auch bei der Stillzeit durchgeführt werden. Da die HPV Impfungen keine lebendigen Virus beinhalten, können Sie nicht zur Krankheit führen. Es wurde in Amerika-Australien und in vielen anderen europaeische Laendern zu gezwungene Impfprogramme eingeschlossen.WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat 110 Laendern, einschliesslich unser Land, die Verwendung der Impfung empfohlen.

Über die HPV – genitale Warzen-Impfung können sie von unserem Klinik ausführliche Informationen erhalten.