Jungfernhaeutchen und Dessen Vernaehen (Himenoplastie)

Das Jungfernhaeutchen ist von der Vaginaeingang 2-3 cm innen, und ist 2-3 mm dick. Es sind viele Arten vorhanden. Es kann vollstaendig geschlossen sein, manchmal kann es auch derart sein, so dass es elastisch ist und sogar Geschlechtsverkehr erlaubt.

Als im Mutterbauch waehrend der Embriozeit die geschlechtlichen Organe sich entwickeln, die grossen und kleinen Lippen sich trennen, bildet die dazwischen sich findende dünne Gewebe den Jungfernaeutchen. Es besitzt überhaupt keine anatomische Funktion.

In unserem Land und in vielen Gesellschaften ist die Störung der Jungfernhaeutchen (Jungfraulichkeit) sehr wichtig. Bei durchgeführten Untersuchungen hat man beobachtet, dass nach dem der Jungfernhaeutchen schon in der ersten Geschlechtsverkehr zerstört wird, dass ungefaehr bei 50 % der Frauen Blutung zustande kommt. Auf dem Haeutchen sind feine Kapillare vorhanden.

Beim Geschlechtsverkehr wird das Haeutchen zerissen und Blutung wird zustande kommen. Die Menge der Blutung kann je nach Person sich veraendern, es kann auch keine Blutung zustande kommen.

Das Jungfernhaeutchen kann auch waehrend der Kindheit wegen unbewusste Bewegungen, Tauma, wegen Herabfallen auf etwas auch beschaedigt werden. Die Ausbesserung der Jungfernhaeutchen kann vorübergehend oder dauerhaft mit einfachen Operationen gemacht werden. Informieren Sie sich von unserem Klinik.