Notverhutung (Postcoitale Kontrazepzion)

Nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr kann Notverhütung nötig sein. Das Präservativ kan reißen oder fallen. Die RIA (Spirale) kann sich verschieben oder fallen. Falls ein Diaphragma benutzt wird, kann es sich bewegen. Es kann zu ungewolltem Geschlechtsverkehr kommen; in so einer Situation kann in den ersten 72 Stunden Notverhütung angewandt werden. Falls die Notverhütung während der ersten 12 Stunden angewandt wird, ist sie wirkungsvoller. Die angewandten Methoden bringen evt. keinen 100%'igen Schutz. Es wird empfohlen, dass Frauen, die die Notverhütung anwenden, nach einem Monate einen Schwangerschaftstest durchführen. Früher wurden Präparate mit hoher Hormondosis verwendet, doch wegen ihren Nebenwirkungen werden sie nicht mehr empfohlen. Nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr werden in den ersten 5-7 Tagen nach dem Eisprung kupferreiche kleine RIA (Spiralen) nicht mehr oft verwendet. Sie verhindern die durch Geschlechtsverkehr übertragbaren Krankheiten nicht. RU-486 (Antiprogesteron) kann manchmal verwendet werden.

Unsere Empfehlung an Sie ; Benutzen Sie die "Pillen für den nächsten Tag", NORLEVO oder PREVEN. Sie können innerhalb von 72 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr benutzt werden. Falls Sie NORLEVO (Es enthält 750 mcg Levonorgestrol. Es besteht aus 2 Pillen) benutzen, werden innerhalb der ersten 12 Stunden 2 Pillen geschluckt. Falls PREVEN angewandt wird, (4 Tabletten, sie enthalten Levonorgestrol und Ethinylestradiol, im Set befindet sich auch ein Schwangerschaftstest), werden innerhalb von 12 Stunden 2 Pillen eingenommen, und nach 12 Stunden nochmals 2 Pillen. Falls sehr starke Übelkeit auftritt, können auch Medikamente gegen Übelkeit verabreicht werden, falls innerhalb von 3 Stunden Übelkeit auftritt, kann die Dosis wiederholt werden. Als Nebenwirkungen der Medikamente treten Blutungen, Übelkeit, Sensibilität der Brüste oder Schmerzen auf. Die Notverhütung wird einmal benutzt. Falls Sie stillen, stillen Sie erst Ihr Baby und nehmen Sie dann das Medikament ein; stillen Sie dann Ihr Baby sechs Stunden lang nicht. Die Notverhütung verhindert keine entstandene Schwangerschaft. Sie können sich bezüglich wirksamer Schwangerschaftsverhütung und Notverhütung informieren.